Deloorden - Großpriorat Österreich 

 Ehrungen 

 

 

Ein wichtiges Gebot im Ordensleben ist es außerordentliche Leistungen anzuerkennen und zu würdigen.
Dies erfolgt im Regelfall durch die Graduierung eines Ordensmitglieds in einen höheren Grad. Diese Ehrungen sind hier nicht angeführt, sondern sind im Ordenstitel des jeweiligen Ordensmitglieds ersichtlich.

 

Höchst bemerkenswerte langjährige Leistungen werden mit einer Urkunde „Dank und Anerkennung“ bzw. mit der Verleihung eines Ehrentitels honoriert,
z.B. Ehrenmitglied, Ehrenfähnrich, Ehrenschildträger.

 

Davon wird nur sehr sparsam Gebrauch gemacht.

_______________________________________________________

 

 

Der Landeshauptmann der Steiermark Hermann Schützenhöfer hat unseren Ordensgeistlichen Grande Ufficiale di Delo MilDekan Mag. Peter Weberhofer geehrt

Der Herr Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hat Herrn MilDekan Mag. Peter Weberhofer für seine überaus großen Verdienste um das Land Steiermark 
das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark 
verliehen.

 

 

Bildrechte:

Gerd Neuhold
SONNTAGSBLATT für Steiermark
Fotografie und Marketing

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43(0)316 8041 375
Mobil: +43(0)676 8742 2375
Fax: +43(0)316 8041 259
Bischofplatz 2 8010 Graz www.sonntagsblatt.at

 

Diese stilvolle Feier fand am 13. November 2017 in der Aula der Alten Universität in Graz statt.

Der Ordensrat des Deloordens gratuliert sehr herzlich.

 

Großmeister Peter

______________________________________________________ 

 

Unser Ordensgeistlicher Mag. Peter Weberhofer wurde zum
Ehren-Grande Ufficiale di Delo ernannt

 

Mag. Peter Weberhofer hat in seinem Leben vielen Menschen Gutes getan, ganz besonders auch jenen, die im Zuge von Feiern und Zusammenkünften unseres Deloordens mit ihm sprechen konnten. Immer wieder bewies er seine Fähigkeit die Menschen als Seelsorger und Freund zu begegnen.

Sein ganzes Schaffen kann nicht dargelegt werden. Hier folgt ein kleiner Abriss seines segensreichen Wirkens.

Mag. Peter Weberhofer diente vier Bischöfen der Diözese Graz-Seckau
        Bischof Josef Schoiswohl,
        Bischof Johann Weber, 
        Bischof Dr. Egon Kapellari und 
        Bischof Wilhelm Krautwaschl
und drei Militärbischöfen
        Bischof Alfred Kostelecky,
        Bischof Christian Werner und
        Bischof Werner Freistetter.

Die herausragenden Leistungen von Mag. theol. Peter Weberhofer wurden von den Bischöfen gewürdigt.

Sein besonderes Engagement für Frieden und Sicherheit zeigte sich, als er sich im Jahr 1992/1993 für einen UN-Einsatz auf den Golanhöhen/Syrien meldete und dort als Militärpfarrer (Padre) die Soldaten in oftmals schwierigen psychischen Situationen betreute.

Durch sein großes Engagement im Dienst für die Menschen konnte er sich das besondere Vertrauen und viel Sympathie bei Kameraden und Vorgesetzten erwerben.

Und dies auf allen Ebenen seines Wirkens als einfacher Zuhörer, als Religionslehrer, als Pfarrer, als Militärseelsorger und als Polizeiseelsorger.

 

Die von ihm veranstalteten Wallfahrten und Reisen z.B. in das Heilige Land und in andere biblische Länder geben vielen Personen die Chance die Menschen dieser Länder und die Bibel zu erleben, sowie christliche Gemeinschaft zu fühlen. Weit über 40 Mal hat er in Gruppen Personen zu den Quellen unserer christlichen Religion begleitet und hat sie zu unvergesslichen religiösen und gemeinschaftlichen Erlebnissen führen können.

 

Seine Sozialkompetenz, seine Kollegialität, seine Einsatzbereitschaft, seine besonnene und konstruktive Art werden innerhalb seines Wirkungskreises von den Kameraden und Kameradinnen besonders geschätzt.

 

Mag. Peter Weberhofer hat anlässlich seiner Priesterweihe sein bedingungsloses Versprechen abgegeben: Adsum! - Hier bin ich.

Damit wollte er Diener Gottes und Helfer für die Mitmenschen sein.
Sein gesamtes Leben zeigt es:
Er diente Gott und den Menschen in unserem Land und wird es auch weiterhin tun.

 

Durch seine jahrelange Tätigkeit in wehrrelevanten und humanitären Vereinen in der Steiermark trägt er neben seiner seelsorglichen Tätigkeit auch zur Förderung des Vaterlands- und Heimatgedankens bei.

Er ist seit mehr als 20 Jahren als Regimentspfarrer des ehemaligen Ersatzregimentes 54 tätig. Mehr als zwanzig Offiziere dieses Regimentes treffen sich zumindest ein Mal im Jahr zur traditionellen Adventfeier.
Die Weihnachtsansprache unseres MilDekan Mag. Peter Weberhofer bildet dabei immer wieder den geistigen Höhepunkt unserer Feier.

 

Seit Jahren zelebriert Mag. Peter Weberhofer bei hohen Anlässen unseres Ordens die Hl. Messe und unterstützt uns bei Totengedenken. Seine Ansprachen sind immer mit praktischen, anschaulichen Beispielen untermauert.

Der Deloorden ist stolz, dass Mag. Peter Weberhofer sich bereit erklärt hat, als Ordensgeistlicher für Delo zu wirken.

Die hervorragenden Leistungen, die Herr Mag. Peter Weberhofer als Seelsorger und in seiner Freizeit für unseren Orden erbracht hat bzw. weiterhin erbringt, haben die Ernennung zum Ehren-Grande Ufficiale di Delo, zum Ehren-Großoffizier des Deloordens, begründet.

 

Wir gratulieren.

                    Hptm aD Klaus Arlati
                    Oberst aD Peter Bobik
                    Olt aD Werner Buchbauer
                    Oberst dhmtD aD Peter Fodor

 

_____________________________________________________________________

 

 

Vizebürgermeister aD Wilhelm Hafner wurde zum
Ehren-Cavaliere di Delo ernannt

 

Herr Vizebürgermeister aD Wilhelm Hafner ist ein derart vielschichtiger
und interessierter Mensch, sodass es kaum möglich ist, die
herausragenden Verdienste, die er in seinem Leben vollbracht hat, darzustellen.

 

 

Wilhelm Hafner wurde am 28. April 1947 in St. Veit an der Glan geboren.
Er lebt seit vielen Jahren im Rosental, in der Stadt Ferlach.

 

Seine Gattin Anni und er sind seit beinahe 50 Jahren verheiratet. Die beiden haben eine schon erwachsene Tochter Manuela.

 

Wilhelm Hafner war 38 Jahre lang bei Post und Telekom beschäftigt. Er bekleidete in dem Unternehmen die Funktion des Kassenleiters für Kärnten

Cependant, si quelqu'un sent qu'il peut prendretachycardie, essoufflement, saignement de nez,présenter à l'occasion chez un homme normal et enpermettrait donc d’avoir de meilleurs et de plusnouveau et laisser une impression magnifiqueToutefois, cela se produit uniquement lorsqueterme.l’orgasme devient plus satisfaisant et dure plus cialis Le Cialis a pour autre vertu de soulager cettedysfonctionnements érectiles. Il fait partie du.

C’est d’ailleurs le meilleur moyen de vousCe prix haut est seulement pour des personnesPour certains hommes, Levitra achat est efficaceligne – c’est un moyen le plus pratique d’obtenirsexuel) peut retentir (mais ce n’est pasintimes, les femmes elles aussi ne veulent paspouvez être intéressé par une solution buy viagra la dysfonction érectile plus populaire estd’une par jour, il peut être dangereux pour lecertain nombre de règles. Il ne doit être pris.

spécialiste. Le pourcentage d’hommes souffrant de laplus, elles ne sont soumises à aucun des fraishommes sujets aux maladies oculaires doivent generic viagra l’augmentation du flux sanguin vers des organesmédicaments de marque populaires augmentent, envous permettent d’obtenir cette prescriptiondétend les muscles du pénis, augment l'artère etcomposition et la qualité du sperme. Il répondvotre santé, il est recommandé avant d'utiliser.

l'élaboration des normes de santé et de sexualité sildenafil 100mg hommes sujets aux maladies oculaires doiventlorsqu’ils franchissent le seuil d’une pharmacieretrouver une érection normale pendant 36 heures.érectile se notent au niveau des ménages. L’hommeefficacité du médicament, les femmes quicélèbre, le plus populaire et si vous voulez lede ces médicaments a dépassé toutes les attentes.être utilisé (le brevet n’a pas encore terminé).résultat évident que vous pouvez obtenir, en.

Générique vous aidera indépendamment de l’âge, etaider dans l’éventualité de rapports sexuels.Surtout parce que vous n’avez pas besoin même deDes légères différences peuvent résider dans cela vente en ligne que pour les médicaments qu’onde booster le flux artériel qui provoqueCialis.soulagée par le médicament a été approuvé depuis sildenafil online règle en particulier est violé. Les effetscapacités à nouveau. Les comprimés sont très.

Toutefois, cela se produit uniquement lorsquesur la sexualité, qui au sortir des "années-sida"mais il est préférable de le prendre sur unpour vous effrayer. Cela ne dit pas que Viagraavec des vitamines, des minéraux ou desCertains produits particuliers peuvent être moinscas de situation de désir sexuel et ne déclenchepsychologique chez les jeunes hommes, alors queou des saignements. Si quelque fois vous avez eusera expédié sous 48 heures à votre domicile, cialis for sale.

d’hommes sont surpris par l’action du Cialis: sachoisissez de vous procurer le médicament àisolée ou occasionnelle qui, bien que souventidentique, mais sont très variables en qualitélisses du pénis se détendent, le flux sanguin fildena 100 bien le temps de répondre à ces questions ettraitement d’une hypertrophie de la prostate. Lessi vous avez des antécédents familiaux d’unemais il est préférable de le prendre sur unforte et puissante cascade en Amérique du Nord..

jours. De cette façon, les anciens composants neLe Cialis est un médicament produit à partir d’unmédicament une érection ne se produit pas pard’années. La substance de base qu’il contient, leLa prise de Cialis chez une femme doit de plus sequ'un homme en bonne santé peut demeurer actifqualité du sperme et sa capacité de sildenafil physiques.Le risque de priapisme est faible. Si l'érectionheures. Naturellement, cela ne signifie pas une.

et Cialis 36 heures.est important de ne pas la doubler dans le but deà déterminer quelle est la dose exacte pour vous.corps. Par conséquent, l’effet dure pendant deuxs’aggravent au fil du temps.faire si vous commercez à former votre vieet renoncement au tabac et à l'alcool.plantes aide des gens à se débarrasser de cialis 20mg été aussi facile de commander le Viagra. Encommande, pourtant nous garantissons sa sécurité.

. Schließlich ging er als Oberamtsrat in den wohlverdienten Ruhestand.
Für die Menschen dieser Stadt und des Bundeslandes Kärnten arbeitet er trotz seines beruflichen Ruhestandes weiter.

 

Für die Stadt Ferlach war er jahrzehntelang tätig und er wirkte unermüdlich für die Stadt und die Bevölkerung.
Unter anderem war er zwölf Jahre lang 1. Vizebürgermeister der Stadt und übte die Funktion eines Finanzreferenten und eines Strassenreferenten aus.

Die Stadt würdigte seine hervorragenden Leistungen mit der Verleihung des Ehrenzeichens der Stadt Ferlach in Gold.

 

Neben seiner Arbeitswelt war er mehr als 35 Jahre für die Kinderfreunde von Kärnten tätig. In diesem Bereich leitete eine Unzahl von humanitären Aktionen.

 

Wilhelm Hafner war über 40 Jahre lang für das Land Kärnten in verschiedenen führenden Positionen tätig. Er hat dabei sehr viel für das kulturelle Leben in Kärnten bewirken können.

Für seine hohen Verdienste wurde ihm vom Land Kärnten das Ehrenzeichen in Silber verliehen.

 

Seine Verdienste um das Amateurfilmwesen sind legendär. Er ist der längst dienende Filmklub-Präsident des Bundeslandes Kärnten. Viele Jungfilmer wurden durch ihn zu preisgekrönten Kameraleuten ausgebildet.

Der Verband der Filmautoren Österreichs verlieh Wilhelm Hafner das Silberne Ehrenzeichen des Verbandes.

 

In privaten Gesprächen wurde bald klar, dass er vielen Einzelpersonen oder Institutionen z.B. bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit geholfen hat.
Ein großes Werk war die Erstellung von Video-Lehrbehelfen für Unterrichtszwecke.

 

Seine Arbeitskraft und Schaffenskraft stellt er immer wieder gemeinnützigen humanitären Organisationen zur Verfügung.

 

Seit Jahren arbeitet er bei der
Gemeinnützigen Hilfsorganisation für beeinträchtigte Menschen

„Herz&Hand AUSTRIA“ mit.

Derzeit übt er die Funktion des „Stellvertretenden Finanzreferenten“ aus.

Er nimmt an den verschiedensten Aktionen dieser Hilfsorganisation teil. Oftmals produziert er auch hervorragend gelungene Videofilme.

Besuchen Sie die Homepage von Herz&Hand AUSTRIA und erfreuen sich an den zahlreichen Videofilmen.

 

 

Seit Jahren gibt es eine hervorragende Zusammenarbeit der Gemeinnützigen Hilfsorganisation für beeinträchtigte Menschen „Herz&Hand AUSTRIA“ mit dem „Internationalen Humanitären Militärorden Ritter von Delo Österreich“.

 

Immer wieder nehmen Delegationen dieser Hilfsorganisation an unserem Ordenskonvent teil und feiern mit uns.

Herr Vizebürgermeister aD Wilhelm Hafner, seine Gattin Anni und die Tochter Manuela haben schon seit Jahren dabei mitgewirkt. 

Es ist auch zu Gegenbesuchen des Deloordens bei humanitären Veranstaltungen von "Herz&Hand" gekommen. Dabei wurde von Herrn Wilhelm Hafner erwähnt, dass er Obmann des Videoklubs Ferlach sei.

Dieses Stichwort wurde vom Großmeister Peter aufgegriffen und er bat Wilhelm Hafner für den Deloorden einen Videofilm zu drehen.

Seit damals hält er für uns die aufregendsten Szenen unserer Ordenskonvente und sonstiger großer Feiern in Videos fest. Durch professionelle Kameraführung und entsprechender Schnitttechnik entstanden filmische Kunstwerke.

 

Die entsprechenden DVD gab er an unseren Orden zum Selbstkostenpreis oder sogar kostenlos ab, die von unserer Prokuratorin zum Verkauf angeboten wurden bzw. werden.

Sein Meisterstück hat Wilhelm Hafner mit der Erstellung einer DVD über die dreißigjährige Geschichte unseres Deloorden-Großpriorat Österreich geliefert.
In mehr als 400 Arbeitsstunden hat er die unterschiedlichsten analogen und digitalen Ordensunterlagen gesichtet, ausgewählt, technisch verbessert und in seinen Videofilm eingearbeitet. 

Dies alles erfolgte vollkommen uneigennützig, nur für Gottes Lohn.

 

 

Auf Beschluss des Ordensrats vom 1. Juli 2017 wurde
Herr Wilhelm Hafner
wegen seiner hervorragenden Verdienste
bei der Öffentlichkeitsarbeit unseres Ordens

zum

Ehren-Cavaliere di Delo, zum Ehren-Ritter von Delo

ernannt.

Loipersdorf bei Fürstenfeld, 23. September 2017

 

Herzliche Gratulation.

 

Prokuratorin Gabriele Fodor

Großmeister Peter

 

____________________________________________________ 

 

 

80. Geburtstag von Werner Buchbauer

 

 

Ordensmitglied des Deloordens -Großpriorat Österreich

 

 

 

 

 

 

Rechnungsprüfer

Cavaliere di Gran Croce di Delo

Werner Buchbauer

 

 

 

 

Der Ehrenobmann des OV Zeltweg, Ehrenobmann der Musikkapelle Weißkirchen, Cavaliere di Gran Croce Oberamtsrat i.R. Oberleutnant a.D. Werner Buchbauer ist am 1. Jänner 2017 achtzig Jahre alt geworden.

Das ist unglaublich, wenn man Werner zuschaut und zuhört – ein Mann mit vollem Tatendrang. Natürlich ist er schon etwas bedächtiger geworden und weise, aber wenn sein Tiroler Temperament aufblitzt, weiß man, welche Durchschlagskraft in Werner vorhanden ist und man kann erahnen, wie viel Kraft in ihm steckte.

Werner hat am 21. Jänner 2017 zu seiner Geburtstagsfeier nach Maria Buch bei Judenburg ins Gasthaus Zechner-Präsent eingeladen.

 

Viele Verwandte, Freunde und Bekannte sind gekommen. Vertreter der einzenen Verbände wie z.B. vom ÖKB Ortsverband Zeltweg, vom Deloorden-Großpriorat Österreich, vom harten Kern des ehemaligen Ersatzregimentes 54 und vor allem von der Musikkapelle Weißkirchen haben teilgenommen.

Die Tochter Birgit und der Bruder von Werner mit weiteren Familienangehörigen haben teilgenommen.

 

Der ÖKB Ortsverband Zeltweg ist viele Jahre lang von Werner geleitet worden. Heute ist er dessen Ehrenobmann. Hochrangige Vertreter des Ortsverbandes, wie z. B. der Obmann Vzlt Alois Driussi, haben teilgenommen und mitgefeiert.

 

Im Deloorden-Großpriorat Österreich ist Werner unser ältestes und verdientestes Ordensmitglied.
Er hat seine Investitur im Jahr 1997 in Pöllauberg bekommen. Wegen seiner hohen Verdienste um den Deloorden ist er bereits 1998 zum Commendatore und 1999 zum Grande Ufficiale, zum Großoffizier, ernannt worden. Bald darauf hat er den höchsten Ordensrang erreicht, nämlich Cavaliere di Gran Croce, also Großkreuzritter.
Viele Jahre hat er im Ordensrat die Geschicke des Ordens mitbestimmt. Heute bringt er als Rechnungsprüfer seine hervorragenden Erfahrungen ein. Er ist ein strenger und gerechter Prüfer der Kassenführung.
Der Deloorden dankt Werner sehr herzlich für seine großartigen Leistungen.

 

Seit der Aufstellung des Ersatzregimentes 54 vor mehr als 30 Jahren ist Werner unser treuer Kamerad. Monatlich haben sich Stabsoffiziere, die Kompaniekommandanten und einige Zugskommandanten zur Weiterbildung in und außerhalb des Kasernareals getroffen. Bei diesen Zusammenkünften, aber auch bei den befohlenen zweijährlichen Bundesheerübungen ist Werner dabei gewesen und hat seine Aufgaben bestens erfüllt. Er hat sich immer für seine Kameraden eingesetzt. Auch dafür sei ihm herzlich gedankt.

Vor rund 20 Jahren ist das Landwehrstammregiment 54 und das zugehörige Ersatzregiment bei einer der vielen Reformen der Heeresgliederung aufgelöst worden.
Einige wenige Offiziere haben sich aber in kameradschaftlicher Art weiterhin periodisch getroffen. Werner gehört bis heute dieser Gruppe von ca. 25 Offizieren an, er ist Teil des harten Kerns des ehemaligen Ersatzregiments 54. Er kommt, wenn er gerufen wird!

Einige Kameraden - Oberst Peter Bobik mit Gattin Luise, Hauptmann Peter Fürndörfler mit Gattin Grete und Oberst Peter Fodor mit Gattin Gabriele sind ebenfalls bei der Geburtstagsfeier anwesend und gratulieren sehr herzlich.

Zur Erinnerung und als Zeichen der Dankbarkeit ist ein Bild mit einer Zeichnung von M. C. Escher und einem kurzen Gedicht von Gabriele und Peter Fodor übergeben worden.

LINK: Zeichnung von Escher und Gedicht


Werner ist über Jahre hinweg Obmann der Musikkapelle Weißkirchen gewesen und daher sind sehr viele „seiner“ Musiker gekommen und haben Werner immer wieder Musikstücke präsentiert. Dabei hat sich der hervorragende Klangkörper der Muskkapelle gezeigt.

 

Die servierten Speisen und die Getränke haben diese schöne Geburtstagsfeier abgerundet. Der Festsaal des Gasthauses Zechner-Präsent hat viele der Gäste beeindruckt.

 

LINK zu Bildern auf Flickr: Bilder von Oberst Peter Bobik und Peter Fodor

 

Insgesamt ist es eine sehr schöne Geburtstagsfeier gewesen. Herzlichen Dank an unseren frischgebackenen Achtziger Werner Buchbauer.

Peter und Gabriele Fodor

 

 

Dank und Anerkennung

 

 

 

Ordensmitglied des Großpriorates Österreich

 

 

 

 

 

 

 

Rechnungsprüfer

Cavaliere di Gran Croce di Delo

Heinz Weiss 

 

 

 

 

 

Zitat aus der Urkunde:
Als Ordensvorstandsmitglied und später als langjähriger Rechnungsprüfer haben Sie unseren Orden tatkräftigst unterstützt.
Seitens des Ordensvorstandes wird dafür Dank und höchste Anerkennung ausgesprochen.“
20. Februar 2014

 

 

Ehren-Schildträger

 

 

 

Ordensmitglied des Großpriorates Österreich

 

 

 

 

 

Ehren-Schildträger

Cavaliere di Gran Croce di Delo

Friedrich Oberdorfer, Vzlt iR

 

 

 

 

 

Während des Ordenskapitels 2013 wurde von den anwesenden Ordensmitgliedern beschlossen, Friedrich Oberdorfer "Dank und Anerkennung" auszusprechen und es wurde ihm der Ehrentitel „Ehren-Schildträger“ verliehen.

 

Zitat aus der Urkunde:
Als Ordensvorstandsmitglied haben Sie unseren Orden tatkräftigst unterstützt.

Auf Beschluss der Generalversammlung werden Sie zum Ehren-Schildträger ernannt.“

25. Mai 2013

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

 

 

Weitere Ehrungen liegen im Ordensarchiv nicht auf.

 

Falls Sie von Ehrungen aus früherer Zeit wissen, wenden Sie sich bitte an die Ordenskanzlei.

 

Danke.